Bericht Trainingswettkampf 100 Ziele CPS in Wr. Neustadt am 17. Februar 2013

2. Durchgang des SCCA-KETTNER Frühlingscup 2013

Liebe Clubmitglieder und Schützenfreunde!

Am Sonntag, den 17.2.2013 fand in Wr. Neustadt unser zweites, diesjähriges Trainingsschießen auf 100 Ziele CPS statt. Im Vergleich zu unserem ersten Schießen am 3.2. war es diesmal schon sehr angenehm, bei Plustemperaturen und ohne Wind zu schießen. Die Beteiligung war ganz toll, es waren wieder 37 Damen und Herren, welche an unserem Schießen teilnahmen. Auch unsere ungarischen Freunde waren wieder dabei. Diese Teilnahme bereitet uns Freude und Zuversicht, dass wir auf dem richtigen Weg sind, unseren Mitgliedern und Gästen schon sehr früh, gute Wettkämpfe zu bieten.

Wie schon gewohnt, aber auf unser Ersuchen recht anspruchsvoll, so wurden die Ziele von der Wr. Neustädter Truppe mit Wolfgang Lagler und Josef Schmid an der Spitze, eingerichtet. Es wurden 3 x Einzelziele mit 1 Jagd- bzw. Simultandoublette und je 1 x Einzelziel mit 2 Jagd- bzw. 2 Simultandoubletten geworfen. Für Mitte Februar recht anspruchsvoll, aber in Hinblick auf die sehr frühen internationalen Schießen in diesem Jahr absolut richtig. Vielen Dank an alle Wr. Neustädter.

Ein ganz besonderer Dank gilt diesmal unseren Pullern Arnold Zendrich, Michael Haindl, Ginni Scheichenost und Richard, welche unermüdlich und praktisch ohne Pause sehr gut und fehlerfrei pullten.
Auch finanziell sind uns die Wr. Neustädter sehr entgegen gekommen und wie immer war auch das Restaurant in Ordnung, bestens in Schuss und sehr um uns bemüht. Auch hier herzlichen Dank.

Der sehr anspruchsvolle Wettkampf war gezeichnet von ein bisschen Chaos am Anfang, aber nachdem alles eingespielt war, wurde der gesamte Bewerb sehr schnell und gut über die Bühne gebracht. Auch einen Dank an alle Schützinnen, Eltern und Schützen, welche neben dem Wettkampf auch schrieben und richteten.

Ganz erfreulich der Umstand, dass ein Schüler, wieder unser großes Talent Georg Fritz aus der Steiermark, gerade einmal 15 Jahre alt, den Tagessieg mit 91 (!) Treffern ex aequo mit Fefi Melcher von den Senioren, für sich buchen konnte.

Fefi Melcher gewann auch die Seniorenklasse mit 91 Treffern vor Gruber Christoph mit 87 Treffern und unserem ungarischen Freund Nemeth Zsolt mit ebenfalls 87 Treffern.

Die Juniorenklasse gewann Fritz Georg Paul wieder mit einem ganz tollen Ergebnis von 91 Treffern vor Alexander Grasspointner mit 81 Teffern und Schmid Christoph, der 79 Treffer erzielte.

Angelika Praschl-Bichler, schon sehr gut in Form, gewann die Damenklasse mit guten 78 Treffern vor Ginni Scheichenost mit 73 Treffern und unserer Jungdame Melcher Lena, welche beim ihrem insgesamt zweiten Wettkampf 42 Treffer erreichte. Die 42 Treffer waren eine Steigerung um 40% gegenüber ihrem ersten Wettkampf. Bravo Lena, die Richtung stimmt.

Die Veteranen- und Superveteranenklasse gewann ich diesmal mit 75 Treffern vor Franz Veit mit 73 und Bucsko Mihaly mit 70 Treffern.

Die Stimmung bei diesem Schießen war ganz ausgezeichnet und wir freuen uns Alle, in vierzehn Tagen wieder in Schattendorf, beim dritten Durchgang des Frühlingscups zu schießen, diesmal in der Disziplin Jagdparcours.

Für die große Teilnahme noch einmal Dank.

Köflach, am 18. Februar 2013

Hermann Traussnigg

PS.: Bitte um dringende Voranmeldungen für Schattendorf, damit am Schiessbeginn in der Frühe ein reibungsloser und schneller Ablauf gewährleistet werden kann.
Anmeldung: traussnigg [at] scca [dot] at, +43 664 73680520
 

Werbung