Bericht SCCA-Trainingswettkampf 100 Ziele PC in Wr. Neustadt am 3.2.2013

1. Durchgang des  SCCA-KETTNER  Frühlingscup 2013

Liebe Clubmitglieder und Schützenfreunde!

Am Sonntag, den 3.2.2010, fand in Wr. Neustadt unser erstes, diesjähriges Trainingsschießen auf 100 Ziele PC statt. Bei einigermaßen guten Bedingungen und einem leichten Nordwestwind, jedoch bei Sonnenschein, trafen sich 37 (!!) unentwegte und beinharte Wettkampfschützen/Innen zu diesem Wettkampf. Diese Teilnehmerzahl bedeutet eine Zunahme gegenüber dem Jahr 2012 um 231%. Der Veranstalter war von dieser Teilnehmerzahl selbst überrascht und stellte zwei Parcoursstände zur Verfügung. Dank der wirklich guten und entgegenkommenden Zusammenarbeit wurden in kürzester Zeit zwei weitere Parcoursstände zu Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an unsere Wr. Neustädter Freunde.

Gleich vorneweg, Sepp Schmid und Wolfgang Lagler mit ihrer bestens eingespielten Truppe, haben vier sehr gute und für diese Jahreszeit und unter diesen Bedingungen, sehr anspruchsvolle Parcours in die Winterlandschaft gezaubert. Diese vier Parcours wurden neu eingerichtet, sehr gut dem Gelände angepasst und trickreiche, interessante Ziele ins Gelände gestellt. Vielen Dank an alle für ihr Bemühen. Auch finanziell ist uns Wr. Neustadt entgegenkommen und wie immer war auch das Restaurant in Ordnung, bestens in Schuss und sehr um uns bemüht. Auch hier herzlichen Dank.

Der sehr anspruchsvolle Wettkampf war gezeichnet von Wind und mäßiger Kälte. Die Leistungen waren trotzdem annehmbar und zum Teil schon sehr gut.
Melcher Fefi gewann die Seniorenklasse mit guten 84 Treffern vor dem sehr gut schießenden Michael Traupmann aus dem Burgenland und dem neuen Clubmitglied Josef Lindberger, welche beide 82 Treffer erreichten. Michael Traupmann schoss auch den einzigen 25iger in diesem Wettkampf und auch hiefür Gratulation.
Die Juniorenklasse gewann unser steirischer Schüler Fritz Georg Paul mit exzellenten 87 Treffern - eine tollen Leistung. Dieses Ergebnis war auch der Tagessieg und das Endergebnis immerhin um drei Scheiben besser als jenes von Fefi Melcher. Bravo Georg. Melcher Maxi schoss mit 79 Treffern ein respektables Ergebnis und wurde vor Schmid Christof, der 75 Treffer erzielte, Zweiter.
Ginni Scheichenost schoss in der Damenklasse 70 Treffer. Ein neues Gesicht in der Melcherdynastie, Lena Melcher nahm zum erstenmal an einem Wettkampf teil und erreichte 30 Treffer und damit einen guten Start für die Zukunft.

Die Veteranenklasse war diesmal Veit Franz nicht zu nehmen, er schoss nach schwächeren Beginn sehr gute 78 Treffer vor Bauernfeind Josef mit 71 Treffern und Küpfer Georg, der mit 65 Treffern ex aequo mit Bucsko Mihaly Dritter wurde.

In der Superveteranenklasse war Heini Münzberger das Maß der Dinge, er schoss 75 Treffer vor mir mit 70 und Dr. Minigsdorfner, der 54 Treffer schoss und Dritter wurde.

Die Stimmung bei diesem Schießen war ganz ausgezeichnet und wir freuen uns Alle, in vierzehn Tagen wieder in Wr. Neustadt beim zweiten Durchgang des Frühlingscups zu schießen, diesmal in der Disziplin Compaksporting.

Für die große Teilnahme noch einmal Dank.

Köflach, am 3. Februar 2013,
Hermann Traussnigg
 

Werbung