Bericht SCCA-Trainingswettkampf 100 Ziele PC in Schattendorf am 2. März 2014

Liebe Mitglieder!

Am Sonntag den 2.3.2014 hat der SCCA seinen Vorletzten Trainingswettkampf in Schattendorf abgehalten.
Trotz des knappen Auftauchens der Vizepräsidentin, für das ich mich entschuldigen möchte bei allen, die auf die Rotteneinteilung warten mussten, wurde der Bewerb pünktlich um 10 Uhr gestartet.
Das Wetter war für die Jahreszeit sehr angenehm. Leichter Wind. Kein Niederschlag. Wolkig. Also beste Voraussetzungen für einen vergnüglichen Bewerb.
Insgesamt stellten sich 43 Schützen der Aufgabe. In sechs Sechserrotten und einer Siebenerrotte. Ferner waren auch alle Klassen vertreten. Damen, Senioren, Veteranen, Supeveteranen und Junioren.
Zu den Wurfscheiben wäre zu sagen: Zahlreiche nahe Hasenscheiben machten den Schützen das Leben schwer. Auch Ziele die ihre Flugbahn durch die Sonne zogen waren nicht ganz so einfach wie man beim Vorzeigen dachte. Der schon bekannte Looper auf der letzten Position (fast immer schmalseitig) war eine Herausforderung.
Die Wurfmaschinen funktionierten zu 90% einwandfrei.
Jedoch wäre es für die Schützen wünschenswert, wenn Schattendorf neue Flugbahnen einrichten würde. Zum Beispiel: Veränderung der Winkel, Veränderung der Geschwindigkeit und das komplette Umstellen einiger Maschinen.
Die Rotten pullten und richteten selbst. Diese kostenschonende Durchführung eines Trainingsbewerbs funktioniert immer besser und all jene die glauben, sie müssen sich Treffer erstreiten oder durch ungerechtfertigtes Wiederholen von Zielen Ihr Endergebnis verbessern, möchte ich sagen: Bitte unterlasst den Selbstbetrug.
Bedanken möchte ich mich herzlich bei dem schattendorfer Team. Ohne dieses sehr gut eingespielte Team wäre dieser Trainingswettkampf nicht möglich. Ein Dankeschön an die Kantine. Danke für die Rotteneinteilung und die Erstellung der Ergebnisliste.
Auf Euer zahlreiches Erscheinen am 16.3. in Wr.Neustadt zum ESP Bewerb freut sich der Vorstand des SCCA.

Taube Heil,
Regine Scheichenost
 

Werbung